Weblog von juwi

Afrika in drei Tagen!!

Endlich da, dachte ich als meine Räder die ersten Meter auf marokkanischem Boden zurücklegten!!!! Aber jetzt erst eimal von vorne. Rolf war schon gute zwei Wochen unterwegs und neidisch schaute ich täglich ins Tagebuch ob sich wieder was getan hatte. Meinen letzten Arbeitstag hinter mich gebracht, machte ich meinen Mercedes G urlaubstauglich. Alles was man für ausgedehnte Wüstentouren benötigt musste mit - aber nein noch viel mehr, da Rolf "nur" bis Marokko vorgefahren war, hatte er vorerst auf Reservekanister und andere Wüstenausrüstung verzichtet. So hatte ich, angefangen mit drei Reservereifen und 12 a 20 Liter Dieselkanistern auch noch jede Menge Essen und Ersatzteile dabei.

Buchkritik Marokko

Die Tage in Marokko gehen langsam zu Ende. Bevor wir weiter nach Mauretanien düsen gibt es eine kleine Übersicht zu unserem verwendeten Buch- und Kartenmaterial.

Der Marokko-Reiseführer aus dem Reise Know-How - Verlag von Erika Därr ist sicher das Nonplusultra für den Marokko-Reisenden.Etwa 1000 Seiten Information warten auf den Leser. Auch wenn manche Informationen vielleicht nicht mehr ganz aktuell sind, kann man diesen Führer uneingeschränkt weiterempfehlen!!

Zu Lonely Planet muss man nicht viel Worte verlieren. Wer kein Problem damit hat einen englischsprachigen Reiseführer zu verwenden, der ist mit dem Lonely Planet bestens bedient.

Seiten